F.A.S.A.S.T.   


<<

 

F.A.S.A.S.T.  bedeutet Fullrange and Sub and Supertweeter Technology

ist eine Bezeichnung von mir, in Fachkreisen vollkommen unbekannt und eine bitte nicht ernstzunehmende Bezeichnung für den Betrieb und Unterstützung eines  Breitbandlautsprecher (Fullrangedriver) oder Horntreibers im unteren Frequenzband (F.A.S.T.) und einer Unterstützung im oberen Frequenzband.

Das Bestreben möglicht das gesamte Frequenzspektrum aus einer Punktschallquelle, also mit nur einem einzigen Lautsprecher darzustellen, ist unter den Breitbandspezialisten wohl bekannt und die Vorzüge vielerorts beschrieben.

Man nehme einen Breitbandlautsprecher und unterstütze ihn mit einem Bass bis max. 200 Hz und setze zum Schmeicheln der Ohren noch einen Supertweeter, mit 6dB/Oktave weich getrennt bei 20000 Hz,  oben drauf, so dass er die Mitten bei 10000 Hz immer noch mit der Hälfte seines seidigen Klanges erfüllt. 

Das ist alles bekannt und den Highend-Fans nicht neu ! 

Also warum schreibe ich das? 

Nach vielen Vorführungen meiner "CantaVeloce V2" erfuhr ich viel Lob für diese, sie seien perfekt und wahrscheinlich nur von den wenigsten Fronthörnern für den Homebereich zu übertreffen. Ein kleiner Kritikpunkt war  aber immer wieder zu hören: es seien die Sprünge innerhalb eines Instrumentes oder Stimme vom Mittenhorn (T 400) zum Hochtöner (T 1040). Da mein Abhörraum recht klein ist, fiel das wahrscheinlich mehr auf als es im Konzertsaal auffallen würde.

Ich hatte das Fronthorn bei 6300 Hz mit 12dB/Oct. vom Hochtöner getrennt, weil genau an dieser Stelle fast alle Horntreiber einen gewaltigen Pegelsprung von ca. 10 dB machen. Das führt natürlich zu den Sprüngen zwischen den beiden Hörnern.

Das war Grund genug mein Drei-Wege-System in der "CantaVeloce V2" noch einmal zu überdenken. Das Problem ist die Entzerrung des Mitten- /Hochtontreibers (er soll ja geradlinig bis möglichst zu seiner oberen Grenzfrequenz von 20000 Hz spielen) Daran arbeite ich und setze zur passiven Entzerrung  Saug- und Sperrkreise ein.

Die Lösung und das Ergebnis des neuen 2+1-Systems - oder sollte ich Unten-Mitte-Oben-System sagen - werde ich bei der "CantaVeloce V2" nach der Realisierung vorstellen.

<<